"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Kategorie: Freie Software

Gnome, Budgie & Co.: Drag & Drop funktioniert nicht

Wenn plötzlich bei Gnome, Budgie und anderen Linux-Fenstermanagern  – etwa nach eine Neuinstallation oder nach einer Systemaktualisierung – das Verschieben von Dateien – Drag & Drop –  mit der Maus nicht mehr funktioniert, ist das sehr ärgerlich. Bei mit streikte diese unverzichtbare Funktion nach dem Wechsel bzw. Update von ubuntu 16.04 auf Version 18.04 Bionic…

LeEco Le Max 2 X829: Mit LineageOS zum googlefreien Smartphone

Eine bekannte Schwäche des Android-Systems sind die häufig unzureichenden Aktualisierungen auf die jeweils neueste Android-Version. Bei den ständig wechselnden Modellen haben die Hersteller den Fokus, möglichst viele neue Geräte zu verkaufen, nicht aber bereits verkaufte Geräte mit Updates zu versorgen. Daneben besteht – subjetiv für mich – ein weiterer Nachteil der meisten Androiden im fast…

Schwarzes Loch für die Werbung: Pi Hole

Wer kennt das nicht: Statt der aufgerufenen Webseite deckt ein unangefordertes Werbebanner erstmal den ganzen Bildschirm zu und bevor die Inhalte einer Seite angezeigt werden können, muss erstmal eine Unmenge an Daten für Flashbanner oder ruckelnde Gifs heruntergeladen werden. Das nervt! Werbung im Internet in der bisherigen Form ist einfach nur lästig, kostet Aufmerksamkeit und…

Cubietruck als Mailserver [Update]

Wem ein Raspberry Pi hardwareseitig zu schwachbrüstig ist, um ein Projekt wie einen eigenen Home-Mailserver in „Self-Hosting“-Manier zu realisieren, der schaut sich nach etwas anderem um. So legte ich mir nach etwas Suchen einen Cubietruck zu, dessen Vorteile auf der Hand liegen: neben einer stärkeren CPU und mehr Speicher bietet der Cubietruck die Möglichkeit, eine…

ubuntu 14.04: Hohe CPU Last durch kworker

Beitragsbild: „old painted Ubuntu logo on wood planks“ von: blumblaum, flickr.com, lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 2.0 Generic Lizenz.

Auf meinem Sony Vaio Notebook, über dessen Kauf mit Hindernissen ich vor zwei Jahren hier bereits berichtet hatte, lief seit Frühjahr 2013 die ubuntu-Version 13.04 („Raring Ringtail“), die ja seit dem 27. Januar 2014 nicht mehr supportet wird. Darum nahm ich mit einer Neuinstallation ein Upgrade auf die aktuelle ubuntu-Version 14.04 („Trusty Tahr“) vor, das auch in einer viertel Stunde durchgelaufen war. Ich konnte sofort an gewohnter Stelle weiterarbeiten. Leider stellte sich schnell heraus, dass mein Notebook nun plötzlich vom Start an bei untätigem Desktop mit einer CPU-Last von ca. 80% Prozent lief, die den Lüfter ständig surren ließ. Woran konnte das liegen?

Lokale Installation von WordPress auf ubuntu 14.04

 

Wordpress auf ubuntu lokal installieren

WordPress lokal auf dem eigenen ubuntu-System vorzuhalten, ist speziell für alle Nutzer dieses Blogsystems interessant, die z.B. mal eben ein neues WP-Theme oder -Plugin testen möchten. Zwar ist WP auf einem Debian- oder ubuntu-System schnell über ein Terminal-Fenster mit dem Befehl

sudo apt-get install wordpress

installiert, aber gerade Neulinge stehen danach erst einmal im Regen und stellen sich folgende Fragen: Wie komme ich an meine lokale WP-Installation heran, wie konfiguriere ich sie überhaupt?

Google-Kalender vollständig in owncloud übernehmen

owncloud-Login

Über owncloud habe ich ja hier schon vor längerer Zeit einen Artikel verfasst. Auch an anderer Stelle finden sich dazu Zeilen von mir, die sich mit dem owncloud-Kalender und der Synchronisation mit einem Android-Smartphone befassen und u.a. auch den Transfer eines Google-Kalenders in den owncloud-Kalender erklären.

Ich nutze owncloud (oc) jetzt schon mehr als drei Jahre privat und auch im Beruf – vor allem als Datenspeicher und Filesharing-Plattform, und meine Erfahrungen damit sind sehr positiv.

Die Wahrheit über DE-Mail: „Bullshit“

Interessant, wer beim verkorksten Konzept der als echt „sicher“ vielbeworbenen DE-Mail so alles als Berater mitgewirkt hat. Sicherheitsexperte Linus Neumann sezierte auf dem just zu Ende gegangenen 30. Chaos Communication Congress (30C3) in seinem Vortrag “Bullshit made in Germany” die als supersicher verkaufte “E-Mail made in Germany”. Er erklärte auch, warum unsere Regierung und die…

ubuntu: Nautilus durch Nemo ersetzen

By: Sam Howzit
Beitragsbild „Nautilus“ von: Sam Howzit, flickr.com, lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 2.0 Generic Lizenz.

Wer sich wie ich darüber geärgert hat, dass die aktuelle ubuntu-Version mit einem in seinen Funktionen deutlich eingeschränkten Dateimanager Nautlius 3.6 aufwartet, wird sich schnell nach Alternativen umsehen. Denn die Einstellmöglichkeiten von Nautilus, der nun „Dateien“ heißt, sind derart beschnitten worden, dass mir das Arbeiten damit keinen Spaß mehr macht. Besonders die fehlende geteilte Ordneransicht („Dual pane“), die in Version 3.4 noch da war, finde ich persönlich extrem unpraktisch.