"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Retro Camera – Urlaub anders fotografieren

Die App „Retro Camera“ nutze ich auf meinen Android Smartphones jetzt bereits zweieinhalb Jahre. Die App hat alle Funktionen, um ohne stundenlange GIMP- oder Photoshop-Bastelei auf die Schnelle ein Foto mit schönen Vintage-Effekten zu machen, ohne dabei in der Wirkung zu übertreiben.Die Hipsteroku-Kamera Nachdem Handy-Fotografie ja schon als neue Kunstform propagiert wird (was ich angesichts diesen echten Massenphänomens skeptisch sehe), machte ich im Urlaub dennoch die Probe aufs Exempel und fotografierte einige Tage lang nur mit meinem Handy und „Retro Camera“ (die DLSR blieb dazu in der Tasche).

„Hipsteroku“ mit der Retro Cam

In der App kann man zwischen mehreren Kamera-Emulationen wählen. Für folgende Fotos, die alle in meinem Sommerurlaub 2012 im Süden Frankreichs entstanden sind, stellte ich die App fest auf die „Hipsteroku“ ein, die die Bildwirkung einer japanischen Spielzeugkamera mit Plastiklinse emuliert.

Natürlich kommen die entstandenen Bilder von 960×960 Pixeln von der Qualität her in keiner Weise an Fotos heran, die mit einer DSLR entstanden sind. Dennoch scheinen mir Stil und Anmutung der Bilder sehr gut für eine Retrospektive des Urlaubs zu passen. Warum? Weil sie melancholisch sind (oder machen), weil sie so aussehen, als seien sie dem Fotoalbum der Kindheit entnommen, so als sei der Firnis der Zeit über sie gelegt. Sie entsprechen – meiner Meinung nach – vom Stil her dem „Sehnsuchtsort Urlaub“, sind Nostalgie und Zurücksehnen nach den besseren Zeiten 😉

Ok., hier nun also die Ergebnisse:

Als Erster einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.