"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Monat: Oktober 2011

Kirche und Social Media: Anfragen

Facebook & Co.: Die großen Datenstaubsauger des Internets

„Social Media“ ist in aller Munde. „Sozial“ allerdings sind die Geschäftsmodelle der Big Player wie Facebook oder Twitter im Internet eigentlich keineswegs. Diese Firmen machen auf ihren Netz-Plattformen ihr Geschäft mit den „menschlichen Neigungen wie Neugier, Identifikation, Spieltrieb, Mitteilungsdrang“ (1) ihrer Nutzer. Die Nutzer selbst in all ihren Lebensäußerungen sind das „Produkt“, die Ware, die sich gut an die Werbewirtschaft verkaufen lässt (2). Dass dabei der Datenschutz auf der Strecke bleibt und immer wieder von Verbraucherschützern und selbst von staatlichen Stellen (3) angemahnt wird gehört quasi zum Geschäftsmodell dazu.

No, I’m not on Facebook (anymore)!

Nachdem ich schon länger überlegt hatte, Facebook zu verlassen, und immer mehr einsah, dass Facebook eigentlich nicht die richtige Plattfrom ist, um gegen Facebook zu „stänkern“, habe ich mein Vorhaben nun endlich umgesetzt und meinen Account bei FB geschlossen. Naja, was halt „schließen“ bei Facebook so heißt: meine dort eingegebenen Daten, meine Links, Likes, Musik,…

Beispielbilder Walimex Fisheye

Mein Walimex 8mm/3.5 Fisheye-Objektiv habe ich nun schon etwa ein Jahr, aber ich habe bislang noch keine Fotos gezeigt, die ich mit diesem Objektiv aufgenommen habe. Natürlich ist ein Objektiv, das nicht über einen Autofocus verfügt, erst einmal eine Umstellung, weil man einfach anders fotografiert. Und es stimmt auch, dass die Schärfeleistung bei Offenblende nicht…

Was bringt ein KENKO 2fach-Telekonverter?

Was bringt ein KENKO 2fach-Telekonverter?
Was bringt ein KENKO-2fach-Telekonverter?

Ich hatte mir die Anschaffung eines Telekonverters für meine Canon 40D bereits länger überlegt, bis ich vor drei Tagen bei Ebay fündig wurde und mir einen 2x-Konverter von KENKO ergattern konnte. Der KENKO MC7 AF 2x Telekonverter verlängert die Brennweite des vorgeschraubten Objektivs um das 2fache. So wird zum Beispiel aus meinem 300mm-Objektiv eine 600mm-Optik.

Klingt ja gut, aber: wie wirkt sich das in der Praxis aus?