"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Kirchenburgen in Siebenbürgen

Anfang August 2017 war ich für eine Woche auf Entdeckungsreise in Rumänien, genauer: in Siebenbürgen unterwegs. Von meinen drei Stationen hermannstadt, Kronstadt und Mediasch aus, an denen ich jeweils zweimal übernachtete, besuchte ich in der Umgebung dieser Städte insgesamt wohl 20 Kirchenburgen in dieser einen Woche, historisch einmalige Anlagen, die ich immer wieder neu faszinierend erlebt habe, weil auch keine ist wie die andere. In Siebenbürgen gibt über 160 dieser Kirchenburgen verschieden in Umsetzung und Größe, ich habe also nur einen kleinen Teil davon gesehen. Natürlich habe ich auch die Dörfer und Städte erforscht und – in erster Linie – Urlaub gemacht. Aber ich bin mit starken Eindrücken zurückgekommen und dem Vorsatz, eine zweite Erkundungstour zu unternehmen.

3 Comments

  1. Dorothee Janssen Dorothee Janssen 19. November 2017

    Rumänien hatte ich bisher nicht auf meiner Traumzieleliste. Aber das sieht wirklich gut aus, was du so fotografisch weitergibst. Meine Bedenken beziehen sich auf Sprache und Kommunikation. Ist man als Tourist nicht sofort als reich eingestuft? Rumänien ist in meiner Vorstellung ein schönes, aber armes Land.

    • Ulrich Berens Ulrich Berens 19. November 2017

      Für ganz Rumänien kann ich nicht sprechen, da ich nur Teile von Siebenbürgen besucht habe. Definitiv ist Sprache kein Problem. Wir sind mit Englisch und Deutsch sehr gut durchgekommen. War wirklich gar kein Problem.
      Was die Einstufung als „reich“ angeht, so sind wir mit unserem Polo-Mietwagen nicht sonderlich aufgefallen. Es fahren genug große Limousinen durch die Städte und es gibt viele Touristen. Das gehört zum normalen Bild – da fällst Du nicht auf. Rumänien hat einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht, Armut gibt es sicher noch, bei vielen Roma z.B. Aber in den Städten findest Du mitteleuropäische Standards, auf dem Land ist es einfacher, aber nicht unbedingt arm! Die Leute sind sehr freundlich, offen, hilfsbereit und kommunikativ 😁. Fahr hin und hab keine Sorge: es lohnt sich! Wir werden bestimmt noch mal hinfliegen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.